17 • Therapieabbruch

Mein superblonder Patient mit dem Burnout betrat heute als erster die Praxis. Groß und breitschultrig. Ein echtes Alpha-Tier. Entsprechend unwiderstehlich fand er sich auch und blinzelte mich selbstgefällig an.
In einer der letzten Sitzungen mit ihm war ich auf wahrlich sensationelle Details gestoßen. Der Patient berichtete nach hartnäckigem Insistieren meinerseits zögerlich Details aus seiner Familiengeschichte. Er erzählte mir wieso der Großvater vor das Kriegsgericht gestellt wurde.  weiter lesen

16 • Statt Gewehr Konzertbesuche

Wie meine Rosa den riesigen Kerl handzahm gemacht hat ist mir ein Rätsel. Neuerdings freue ich mich richtig wenn der Schrankmann kommt.
Ich höre dass er seit Wochen deutlich weniger arbeitet . Statt dessen geht er regelmäßig spazieren. Weil er das brav tut was ihm Rosa befiehlt. Ist auch besser so. Warum soll es ihm anders ergehen als mir. Widerstand gegen Rosa ist zwecklos. Doch da muss jeder selber darauf kommen. Dann erzählt unser Riese von Dingen, die er im Kino sieht oder auf Konzerten hört. Keine Ahnung was damit gemeint ist. Aber es tut ihm offenbar gut. Die Unruhe, die ihn lange umhüllte, ist gänzlich gewichen. Seine Augen strahlen und ich spüre eine angenehme wohltuende Herzlichkeit von ihm ausgehen. Immer häufiger gestatte ich ihm mich zu streicheln.


 

 

 

 

 

Heute überraschte er mich völlig … weiter lesen

15 • Wie zähmt man einen Gewalttäter

Schluss mit Kuscheln, die Arbeit ruft !

Wenn ich mir überlege, was für höchst unterschiedliche Patienten bei mir ein und aus gehen. Allein der Typ, der auf seine Frau mit dem Gewehr losging. Top-Manager mit der Diagnose  „Verdacht auf schwere Persönlichkeitsstörung bei Impulssteuerungsproblematik”. Selbst dem nettesten und gutmütigsten Typen kann mal eine Sicherung durchbrennen. So kann Angst oder Trauer unter Stressbedingungen ein völlig neues Gesicht bekommen und eskalieren. Auf einer höheren Ebene werden dann diese Gefühle mit anderen Reaktionsmechanismen vermischt und es entstehen Wut, Ärger oder Aggression. Mein Patient ist im Grunde seines Herzens gutmütig, nett, erfolgreich und sieht auch noch gut aus. Doch wehe, wenn er sich bedroht fühlt oder glaubt verlassen zu werden… weiter lesen

14 • Einsteins übersinnliche Wahrnehmungen

Meine allerliebste Rosa – ich liebe sie wirklich über alles – checkt heute wirklich gar nichts. In der Stunde mit diesem Blondi-Hünen werde ich immer unruhiger und sie übergeht es. Sonst achtet sie immer ganz genau auf meine Reaktionen. Heute ist sie echt neben der Rolle. Ich stehe auf. Gehe zur Tür. Das heißt in der Regel, dass ich den Patienten ätzend finde oder die Thematik wird mir zu anstrengend … weiter lesen